Man muss die Feste feiern, wie sie fallen...

Pixabay

„Man muss die Feste feiern, wie sie fallen“, so ein beliebtes Sprichwort. Im Herbst fallen nicht nur die Blätter, sondern auch die Feste. J Rund um die Welt gibt es eine Vielzahl an Herbstfesten & -bräuchen aller Art: religiöse, traditionelle, kommerzielle usw. Wir stellen Euch fünf davon in diesem Kulturmonat näher vor. Teil 1 gibt's heute, Teil 2 folgt nächste Woche.

 

Wenn Ihr selbst noch spannende Feste oder Bräuche kennt, würden wir uns freuen, wenn Ihr sie uns schreibt!

 

(c) Bergwerk Millstatt

Oktoberfest

 

Das Oktoberfest in München, auch „Wiesn“ genannt, ist - nach dem Karneval in Río de Janeiro - das zweitgrößte Volksfest der Welt. Es findet seit dem frühen 19. Jahrhundert von Ende September bis zum ersten Oktoberwochenende (16 Tage lang!) auf der Theresienwiese statt und verzeichnet mittlerweile jedes Jahr rund sechs Millionen Besucher aus aller Welt! Die Münchner Brauereien brauen für diesen Anlass ein spezielles Bier, das Wiesn-Märzen, mit mehr Stammwürze und somit einem höheren Alkoholgehalt (etwa 6-7 %). Kulinarisch werden die Gäste – außer mit Bier – auch noch mit Brezen und Weißwürsten und allerhand anderen deftigen, bayrischen Spezialitäten verwöhnt.

Kleines Detail am Rande: auf der heurigen Wiesn wurde ein Bierumsatz von 6,7 Millionen Maß Bier verzeichnet!

 

(c) Pfarre Feldkirchen/Donau

Erntedank

 

Erntedank ist ein traditionelles, christliches Fest im Herbst (meistens am ersten Sonntag im Oktober), bei dem die Menschen Gott für die Gaben der Ernte danken, die durch harte Arbeit und durch passende Umstände (Wetter etc.) ermöglicht worden sind. Meist wird in der Kirche gefeiert, oft aber auch eine Prozession veranstaltet. Erntegaben, wie Feldfrüchte, Getreide und Obst dienen der Dekoration. Auch eine „Erntekrone“ wird oft geflochten (siehe Foto). Nach der Messe wird oft noch gemeinsam bei Sturm & Maroni zusammen gestanden.

 

Ähnlich dem Erntedankfest im deutschsprachigen Raum ist Thanksgiving, das vor allem in den USA und Kanada gefeiert wird. Es ist im Grunde genommen ebenfalls ein Erntedankfest, wird aber erst am vierten Donnerstag im November gefeiert und weicht auch sonst stark von „unserem“ Erntedankfest ab. Thanksgiving ist in Amerika einer der wichtigsten Feiertage; die ganze Familie kommt bei einem Truthahn-Festessen zusammen und sagt, wofür sie dankbar ist.

 

Nächste Woche folgt Teil 2 mit drei weiteren Herbstfesten bzw. -bräuchen.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0