Wünsche für das neue Jahr

(c) Pixabay

 

 

Peter Roseggers Gedicht "Wünsche für das neue Jahr" mag schon 100 Jahre alt sein; seine Wünsche haben aber immer noch Gültigkeit. Daher wünschen wir Euch:

 

 

Ein bisschen mehr Friede und weniger Streit.
Ein bisschen mehr Güte und weniger Neid.
Ein bisschen mehr Liebe und weniger Hass.
Ein bisschen mehr Wahrheit - das wäre was.


Statt so viel Unrast ein bisschen mehr Ruh.
Statt immer nur Ich ein bisschen mehr Du.
Statt Angst und Hemmung ein bisschen mehr Mut.
Und Kraft zum Handeln - das wäre gut.


In Trübsal und Dunkel ein bisschen mehr Licht.
Kein quälend Verlangen, ein bisschen Verzicht.
Und viel mehr Blumen, solange es geht.
Nicht erst an Gräbern - da blühn sie zu spät.


Ziel sei der Friede des Herzens.
Besseres weiß ich nicht.

 

Peter Rosegger

 

In diesem Sinne: Einen guten Rutsch ins neue Jahr!

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0