Susanne abroad - Spanien

LanguageKitchen abroad, Übersetzung

 

 

 

 

Susanne & Ingo waren Anfang November in Südspanien unterwegs. Ihre Reise führte sie von Sevilla durch halb Andalusien bis Cartagena (Murcia), wo sie Freunde besuchten.

(c) Microsoft MapPoint
(c) Microsoft MapPoint

Sevilla

 

Sevilla ist die Hauptstadt von Andalusien und mit über 700.000 Einwohnern die viertgrößte Stadt Spaniens (nach Madrid, Barcelona & Valencia). Die Stadt liegt am Fluss Guadalquivir in einer weiten, fruchtbaren Ebene. Mit ihren zahlreichen Türmchen & maurischen Einflüssen bietet die Stadt einen schönen Anblick.

 

Ronda


Ronda ist eines der "weißen Dörfer" Andalusiens, die in die Berglandschaft der Sierra de Grazalema und der Sierra de la Nieve gesprenkelt sind. Bekannt ist die Ortschaft vor allem wegen ihrer maurisch geprägten Altstadt auf einem rundum steil abfallenden Felsplateau & der knapp 100 Meter tiefen Schlucht (El Tajo), die die Altstadt von dem restlichen Ort trennt.


Cabo de Gata

 

Cabo de Gata ist ein Naturpark in der Region Almería, der aufgrund seines sehr warmen & trockenen Klimas den Status eines Biosphärenreservats besitzt. Von den zerklüfteten Klippen bis zum bergigen Hinterland hat alles vulkanischen Ursprung.

 

Cartagena


Cartagena liegt in der Region Murcia, hat über 215.000 Einwohner, ist einer der bedeutensten Handelshäfen Spaniens und die größte Marinebasis am Mittelmeer. Interessant ist auch La Manga, eine 22 km lange Landzunge, die das Mar Menor ("kleine Meer") vom Mittelmeer abtrennt und zwischen 100 und 1.500 Meter breit ist.


Granada


Granada liegt in der Region Andalusien, hat knapp 240.000 Einwohner und eine der größten Universitäten des Landes. Auch hier gibt es eine wunderschöne Altstadt, aber am bekanntesten ist Granada wohl für die Alhambra, eine Palastanlage, deren älteste Teile im 13. Jahrhundert von den Mauren erbaut wurden. Seit 1984 ist sie UNESCO-Weltkulturerbe.



Schön war's! :)


LanguageKitchen abroad, Spanien, Übersetzung

Kommentar schreiben

Kommentare: 0